Wild West Party - Auf in den Wilden Westen!

Feiern wie Yakari und Lucky Luke. Kindergeburtstage zum Thema Wilder Westen werden mit wenig Aufwand zu einem echten Abenteuer.  Als Verkleidungen genügen Indianerfedern, Cowboyhüte, Ponchos etc.

Mit ein wenig Fantasie ist im Handumdrehen die Deko gezaubert. Aus alten Pappkartons könnt ihr z.B.  Totempfähle oder Kakteen basteln. Strohballen, Tippis oder die alte Gartenhütte könnt ihr super einbeziehen. Aus einem alten Pappkarton zaubert ihr blitzschnell die passende Kulisse für Erinnerungsfotos. Auch Fotomuffel haben daran Spaß!

 

Und was macht man auf  einer Wild West Party?

 

Wenn ihr auf der Geburtstagsparty auch eine Bastelaktion plant, können die Kinder z.B. aus Küchenrollen kleine Totempfähle basteln. Beliebt sind Tiermotive, aber die Kinder dürfen ruhig kreativ sein, denn schließlich sind Totempfähle auch bei den Indianern Kunstwerke.

 

Spielideen gibt es für die Cowboys und Indianer jede Menge. Dosenwerfen oder Wettrennen auf dem Steckenpferd sind echte Klassiker. Aber auch eine Schatzsuche sollte nicht fehlen.

 

Wenn ihr eine Sandkiste zur Verfügung habt, könnt ihr einen Goldschatz verstecken. Die Kinder können dann fleißig Goldnuggets oder andere Edelsteine sieben.

 

Nach Wildwest-Marnier ist das Geburtstagsbuffet rustikal.  Cowboys und Indianer sitzen gerne um das Lagerfeuer (das kann eine Feuerschale sein) und grillen Stockbrot und Marshmallows. Auch Kartoffelecken und Maiskolben passen gut zum Thema und lassen sich perfekt am Lagerfeuer essen. Für alle Naschkatzen gibt es Kaktusseis oder fruchtige Kakteen.

 

Weitere tolle Ideen zum Thema Indianer findet ihr hier:

Indianerdorf-Kuchen

Melonenkopf

Indianergirlande

Fruchtige Indianerpfeile

Stockbrot Rezept

 

 

20. März 2018
Kategorie:

Zurück zur Übersicht